Klimaanlagen

Eine Klimaanlage ist eine Anlage zur Erzeugung und Aufrechterhaltung eines gleichmäßigen Raumklimas. Je nach Zielsetzung sorgt sie für konstante Temperatur durch Erwärmung oder Kühlung der Luft, reguliert die Luftfeuchtigkeit durch Ent- oder Befeuchtung, oder sie reduziert den Staubanteil in der Luft durch Filterung. Der entscheidende Unterschied gegenüber konventionellen Heizungs- und Luftreinigungsanlagen ist jedoch die Fähigkeit, auch kühlen zu können.

Arbeitsweise
eines Klimagerätes lässt sich mit der eines herkömmlichen Kühlschrankes beschreiben. Der Kältekreislauf des Kühlschrankes entnimmt dem Innenraum des Kühlschrankes Wärme und gibt diese an der Rückseite des Kühlschrankes an die Umgebung ab. Das Klimagerät saugt die Luft des Aufstellungsraumes an, entzieht ihr die Wärme und Feuchtigkeit und bläst sie anschließend wieder in den Aufstellungsraum. Die entzogene Wärme wird an die Außenluft abgegeben. Hierfür ist eine Verbindung zwischen innen und außen notwendig.

Die Anforderungsprofile für Klimaanlagen sind sehr verschieden, entsprechend gibt es viele Erscheinungsformen für sie. Angefangen bei Großanlagen, die ganze Wolkenkratzer temperieren, über Anlagen in Flugzeugen, Zügen und Autos bis hin zum Kleinklimagerät für den privaten Hausgebrauch.

Gerätetypen
Es wird zwischen mobilen Klimageräten und fest installierten Anlagen unterschieden. Die mobilen Klimageräte werden noch in Kompaktgeräte und Splitgeräte unterteilt.